Fränkisches Seenland
Kalender

Naturpark Altmühltal

Die Altmühl verbindet das Fränkische Seenland mit dem Naturpark Altmühl­tal. Entlang des Flusses entdeckt man hier eine herrliche Landschaft und historische Orte mit langer Tradition.

Schifffahrt durch den Donaudurchbruch

Besonders beliebt unter Wanderern ist der Altmühltal-Pano­ramaweg. Ideal für Urlauber im Fränkischen Seenland: Der Weg beginnt in Gunzen­hausen. Auf der Tour nach Kelheim erleben Wanderer eine eindrucksvolle Naturlandschaft aus Wiesen, Wäl­dern, Wacholder­heiden und Trocken­rasenhängen. Sehens­werte Städtchen wie Treuchtlin­gen, Solnhofen, Eichstätt, Beiln­gries, Dietfurt und Riedenburg laden unterwegs zur erlebnisreichen Rast ein. Wer lieber radfährt als zu wandern, wählt den bekannten Altmühltal-Rad­weg: Er führt ebenfalls von Gunzenhausen nach Kelheim.

Aktiv im Naturpark Altmühltal

Fossiliensuche im Steinbruch

Die Landschaft im Naturpark Altmühtal lädt zum Aktivurlaub ein – ob beim Bootfahren auf der Altmühl oder beim Klettern in den Felsen. Ein besonderes Erlebnis ist die Fossiliensuche im Steinbruch: Zwischen den Plattenkalkschichten verbergen sich die Versteinerungen von Fischen, Ammoniten, Insekten und anderen Urzeittieren.

Geschichte erleben

Nicht nur die Altmühl, auch der römische Grenzwall Limes führt vom Fränkischen Seenland in den Naturpark Altmühltal. In Kastellen oder rekonstruierten Wachtürmen, in Museen und bei Erlebnistagen gehen Gäste auf Entdeckungsreise in die Zeit der Römer und können dem Leben der Legionäre im römisch-germani­schen Grenzland nachspüren. Aber auch die Zeit der Kelten, der Ritter und Fürstbischöfe wird in Bauwerken und kulturellen Veranstaltungen wieder lebendig.


Loading...