SPORTBEGEISTERT
SPORTBEGEISTERT

Ansbach, Stadt des fränkischen Rokoko

Ansbach blickt auf eine glanzvolle Vergangenheit zurück: Von der ersten Ansiedlung, über die Klostergründung, lag über viele Jahrhunderte das Geschick der Stadt und ihrer Lande in den Händen der Markgrafen aus dem Geschlecht der Hohenzollern. Schlaue Staats- und Heiratspolitik und manchmal auch verschwenderischer Umgang mit den Staatsfinanzen hinterließen Spuren in der Stadt. Die Fürsten ließen in ihrer Haupt- und Residenzstadt und in ihrem Fürstentum glanzvoll bauen - zum eigenen Pläsier, aber auch zum Wohl des Volkes. So erlebt man bei einem Spaziergang durch die Altstadt Ansbachs ein geschlossenes historisches Stadtbild mit den Grundstrukturen der Barockzeit. Und heute? Die Stadt hat Charme und Ausstrahlung, ist lebendig und liebenswert. Ansbach zählt heute rund 40.000 Einwohner, liegt an der Burgenstraße, grenzt an den waldreichen Naturpark Frankenhöhe und ist Regierungshauptstadt von Mittelfranken. Der Hofgarten mit Orangerie, die Markgräfliche Residenz und die Kirche St. Gumbertus mit imposanter Drei-Turm-Fassade sind nur drei Beispiele, die einen Besuch in der ehemaligen Residenzstadt zu einem beeindruckenden Erlebnis machen. Idyllische Innenhöfe, schmucke Gärten und lichtdurchflutete Säle mit historischer Architektur sind die ideale Kulisse für Tagungen oder Familienfeiern. Das kulturelle Angebot lässt keine Wünsche offen: das Theater Ansbach mit seinem vielfältigen Programm, klassische Konzerte, Kunstausstellungen in großer Bandbreite und alle Sparten aus dem Bereich Kleinkunst beleben die Stadt. Einer der Höhepunkte im Jahresprogramm sind die einmaligen Rokoko-Festspiele vor authentischen historischen Kulissen. Die jährlich stattfindenden Festivitäten verzaubern die Besucher und lassen die den Hauch längst vergangener Zeiten erahnen. Eine wichtige Rolle spielt in Ansbach auch der mysteriöse Findling Kaspar Hauser. Sein Schicksal wird aus unzähligen Blickwinkeln beleuchtet und beschäftigt auch Wissenschaft und Forschung der Gegenwart. Auch während der Kaspar-Hauser-Festspiele widmen sich Fachleute den unterschiedlichsten Facetten der Lebensgeschichte des Kaspar Hausers. Die Schauplätze des Geschehens in der Stadt un die aufschlussreiche Kaspar-Hauser-Abteilung im Markgrafen-Museum sind die ideale Ergänzung zum Festspielprogramm. Wandertouren rund um die Stadt oder lange Wanderstrecken mit Ansbach als Ausgangspunkt wie der Europäische Wasserscheideweg und ein gut ausgebautes Radwegenetz laden auch Aktive nach Ansbach ein.

parks-und-plaetze-ansbach.jpgstadtansichten-ansbach.jpg
Karte

Info-Adresse

Stadt Ansbach - Amt für Kultur und Tourismus
Johann-Sebastian-Bach-Platz 1
91522 Ansbach
Tel.: 0981 51243
Fax: 0981 51365
Loading...