VIELFALT
VIELFALT

Kastell Sablonetum

Rekonstruierte Nordfront des Kastells Sablonetum

Ohne Sichtverbindung zum Limes, aber nur 1,7 km von ihm entfernt, befindet sich östlich der Stadt Ellingen das Kastell Sablonetum. Nach der Entdeckung der Kastellbefunde durch W. Kohl 1895 an dieser Stelle und den umfangreichen Untersuchungen durch das Bayerische Landesamt für Denkmalpflege in den Jahren 1980 - 82, wurde anschließend die Nordfront des Bodendenkmals als Teilrekonstruktion sichtbar gemacht.

Mit den archäologischen Untersuchungen konnte ein 80 x 90 m großes Holz-Erde-Kastell, datiert in die Zeit 115 bis 125 n. Chr. festgestellt werden, das im Jahre 182 in Stein umgebaut worden ist. Den Beleg dafür und die Namensnennung erbrachte eine Bauinschrift, die heute als Abguss neben den weiteren Besucherinformationen an Ort und Stelle steht. In den umliegenden Feldern darf man sich den zum Kastell zugehörigen vicus vorstellen, von dem an der Geländeoberfläche nichts zu sehen ist.

Das Kastell Ellingen gehört zu der dicht mit römischen Befunden ausgestatteten Umgebung von Weißenburg. In Weißenburg befinden sich seit 2006 auch das Bayerische Limesinformationszentrum mit allgemeinen Informationen zur römischen Grenze und zu allen bayerischen Limesorten. Rekonstruktionen im dortigen Kastell und der sanierte Grundriss einer Therme sind weitere Zielpunkte des Besucherinteresses.

Kastell Sablonetum bei Ellingen

Öffnungszeiten

Jederzeit frei zugänglich

Lage

Ab der Stadtmitte ist das Kastell Sablonetum als Abzweig von der Deutschen Limesstraße zunächst in Richtung Höttingen ausgeschildert und schließlich über einen befestigten Weg gut mit dem Auto zu erreichen. Ferner ist es an den Limeswanderweg und an lokale Wanderwege angeschlossen.


Zeige in Karte
Karte

Info-Adresse

Bayerisches Limes-Informationszentrum
Martin-Luther-Platz 3
91781 Weißenburg i. Bay.
Tel.: 09141 907-124
Fax: 09141 907-121
Loading...