BEHERZT
BEHERZT

Hahnenkammtour I

Juli 2013

Die Hahnenkammtour I von Volker Sanwald

Startpunkt: Ostheim, Gasthaus Oberhäuser

Diese Runde führt zum Hüssinger Berg mit fantastischer Aussicht. In Ostheim am Landgasthaus Oberhauser beginnt diese Tour. Am Anfang geht es fast eben entlang der Bundesstraße 466 auf dem geteerten Feldweg neben der Straße nach Westheim.

Nachdem Sie durch die Ortschaft gefahren sind, geht es auf der Kreisstraße WUG30 in Richtung Roßmeiserdorf weiter. Sie radeln ein kurzes Stück durch den alten Landkreis Nördlingen auf der DON36 und dann den Berg hoch in Richtung Hüssingen.

Vor der Kreuzung auf die Straße 2216 fahren Sie links bergauf zum Aussichtspunkt auf dem Hüssinger Berg. Wem die Aussicht noch nicht genügt, der kann auch nach einigen hundert Metern auf der Straße nach Hechlingen nochmals links zum Wasserbehälter rauf fahren. Bei schönem Wetter ist die Aussicht von da oben sehr, sehr schön!

Fahren Sie dann bergab zum Hanhnenkammsee. Drehen Sie eine Runde um den See oder machen eine Pause am Kiosk (bei schönem Wetter und in den Ferien ist der Kiosk immer offen). Dann geht es weiter auf der Straße 2384 nach Hechlingen. In der Ortschaft selber bietet sich eine Rast an.

Weiter geht es auf der Straße nach Heidenheim, wo Sie vor der Scheckenmühle rechts zur „Steinernen Rinne“ abbiegen. Dies ist eine wirklich schöne Sehenswürdigkeit, die Sie nicht verpassen sollten.

Dann geht es auf der Straße weiter bis zur Kreuzung Heidenheim/Ostheim. Wer will, kann hier schon abkürzen und auf der WUG29 zurück nach Ostheim fahren.

Die anderen nutzen den Radweg nach Heidenheim zum Münster St. Wunibald (täglich geöffnet von 8-18 Uhr) oder um eine Pause einzulegen.

Vorbei am Krämershof geht die Radtour bis zur Kreuzung Richtung Spielberg und dann auf der St2218 durch den Wald bergab nach Ostheim zum Ausgangspunkt zurück.

  • Länge:

    33 km

  • Aufstieg:

    Abstieg:

  • OVL

    GPX

Kurz-Info

Gesamtlänge: 33 km

Loading...