BEHERZT
BEHERZT

Markgrafenweg - Mitteleschenbach (Nr. 3)

Mitteleschenbach - "Drei Buchen" - Mitteleschenbach

vom Dorfplatz aus geht man an der Pfarrkirche vorbei zum Rathaus, hier folgt man nach rechts der Ansbacher Straße und dann sofort nach links der Burgstallstraße. Am Ortsrand sieht man bereits den nahen Mönchswald. Am Waldrand verlässt man die Straße und folgt einem Forstweg. Nach 1,5 km kreuzt man den Wanderweg Nr. 2. von dort wandert man 2 km durch einen lichten Kiefernwald bis zu den "Drei Buchen", wovon die letzten 200 m der Kreisstraße entlang führen. Von den "Drei Buchen" aus geht es den Mönchsberg hoch. Über den Markgrafenweg bzw. Georgenthalweg (Nr. 101 der Gemeinde Haundorf) kann man alternativ auch nach Lindenbühl bzw. ins Georgenthal,m dem Standort des Jagdschlösschens des Wilden Markgrafen wandern. Am Mönchsberg kreuzen sich wieder die verschiedensten Wanderwege. Zwischen dem Mönchsberg (links) un dem Hinteren Mönchsberg steigt man nach Mitteleschenbach (4,3 km) hinab. Unterwegs hat man einen schönen Blick auf die sogenannte Ochsenschlucht. Am Wegrand kann man im weiteren Verlauf zahlreiche alte Grenzsteine sehen, zum Teil noch aus dme 18. Jahrhundert. Man befindet sich an einer alten Grenze des Fürstbistums Eichstätt und der Markgrafenschaft Brandenburg-Ansbach.

  • Länge:

    11 km

  • Aufstieg:

    Abstieg:

  • OVL

    GPX

Kurz-Info

Gesamtlänge: 11 km

Charakter
  • Wanderweg, teilweise auch auf naturnahen, pfadigen Wegstrecken, mit Steigungen, aber mit gutem Schuhwerk problemlos zu begehen.

Kontakt und Information

Gemeinde Mitteleschenbach
Rathausstraße 2
91734 Mitteleschenbach
Tel.: 09871 501
Fax: 09871 7901
Loading...