BEHERZT
BEHERZT

Rothsee - Wanderweg 9

  • Länge:

    18 km

  • Gehzeit ca.:

    4 Stunden

  • Aufstieg:

    Abstieg:

  • OVL

    GPX

Seezentrum Heuberg - Schleuse Eckersmühlen - Haimpfarrich - Eckersmühlen - Wallesau - Eckersmühlen - Haimpfarrich - Schleuse Eckersm&uu

Wanderung nach Wallesau mit Besichtigung der Schleuse Eckersmühlen.

Ausgangspunkt ist das Seezentrum Heuberg. Von dort geht man ein kurzes Wegstück auf dem Hauptsperrendamm und links gelangt man dann zur Schleuse Eckersmühlen (zunächst ausgeschildert als Wanderweg Nr. 6). diese gehört mit den Schleusen Leerstetten und Hilpoltstein mit ihren Hubhöhen von 24,7m zu den höchsten und eindrucksvollsten Schleusenbauwerken Europas. Alle Schleusen des Main-Donau-Kanals haben eine nutzbare Länge von 190 m und eine Breite von 12 m. Ihre Größe gestattet die Durchfahrt sowohl dem sogenannten Europaschiff mit einer Tragkraft von 1350t als auch zweigliedrigen Schubverbänden bis zu Abmessungen von 11,40m Breite und 185m Länge und einer Tragfähigkeit von 3300t.

Von hier aus wird zur Ortschaft Haimpfarrich gewandert. Im Ort gabelt sich dann die Straße und der Weg führt weiter nach rechts über die kleine Roth hinweg. Kurz vor dem Ortsende geht es nach links über einen Feldweg in den Wald hinein. Oberhalb des Tals der Kleinen Roth führt der Weg bis an den Ortsrand von Eckersmühlen. Englang des Haimpfarricher Weges und der Eckersmühlener Hauptstraße geht es vorbei an der evangelischen Kirche und dem ehemaligen Rathaus, bis der Weg dann nach links in Richtung Wernsbach weiterführt. Vorbei am alten Dorffriedhof mit der Friedhofskapelle werden die Gleise der "Gredl" überquert. Am Ortsende von Eckersmühlen mündet der Weg rechts in einen Waldweg. Die erholsame Wanderung führt nun vorbei an Äckern und weiten Föhrenwäldern bis die Wallesauer Flur erreicht wird.

Durch die Flur führt der Wanderweg in die Ortschaft hinein. Ein außergewöhnliches Denkmal ist vor der Dorfkirche Wallesau zu sehen. Es trägt die Inschrift: "Vom 16. Dezember 1903 bis 25. April 1905 starb kein erwachsenes Mitglied der Kirchengemeinde". Die Hauptstraße entlang geht es kurz vor dem Ortsende in Richtung Wallersbach/Wallesauer Weiher weiter. Wenige Meter nach dem Ortsende ist rechts ein altes Steinkreuz zu sehen. Entlang einer schmalen Straße ist bald der Wallesauer Badeweiher erreicht.

Kurz vor dem Café Waldsee führt der Wanderweg halblinks in den Wald hinein. Erneut geht es durch Föhrenwaldbestand, bis inmitten des Waldes das wunderschön gelegene Gasthaus Wallersbach erreicht wird. Vorbei an den hauseigenen Fischweihern führt der Weg nun weiter in Richtung Eckersmühlen. Weiter geht's durch den Wald, bis die Ortschaft erreicht wird. Über die Wernsbacher Straße führt der Wanderweg wieder zur Eckersmühlener Hauptstraße. Hier schließt sich die Runde und es geht auf dem bereits gewanderten Weg wieder zurück zum Ausgangspunkt.

Kurz-Info

Gesamtlänge: 18 km

Gehzeit ca.: 4 Stunden

Charakter
  • Wanderweg, teilweise auch auf naturnahen, pfadigen Wegstrecken, mit Steigungen, aber mit gutem Schuhwerk problemlos zu begehen.

Kontakt und Information

Landratsamt Roth, Kultur und Tourismus
Weinbergweg 1
91154 Roth
Tel.: 09171 81-1329
Fax: 09171 81-1399

Ausgangspunkt

Seezentrum Heuberg

Besonderheiten

Besichtigung der Schleuse Eckersmühlen (Besucherplattform)

Abstecher zum Museum istorischen Eisenhammer Eckersmühlen möglich

Einkermöglichkeiten in Gaststätten in Eckersmühlen, Wallesau und Wallersbach und im Gasthaus Rothsee

Loading...