Fränkisches Seenland
Kalender

Römer am Limes: Fränkisches Seenland antik

Zur Zeit der Römer durchzog ein Grenzwall das Fränkische Seenland: Der Limes sollte die Feinde des Imperium Romanum von der Provinz Raetien fernhalten. Seit 2005 ist der Limes UNESCO-Welterbe.

Die Römer sind da!

Gemeinsam mit erfahrenen Limes- und Gästeführern erkundet man in Burg­salach, Gunzenhausen, Weißenburg und Unterschwaningen die Hinterlassen­schaften der Römer rund um den Limes. Im Archäologischen Museum in Gunzen­hausen und im Römermuseum in Weißen­burg bestaunt man Fundstücke von Ausgrabungen und informiert sich über Handel, Badewesen und Kriegshandwerk.

Alles rund um den Limes und die Römer in Bayern

Neue Wege beschreitet das Bayerische Limes-Informationszentrum in Weißenburg: Mit Computeranimationen, vielen Bildern und an verschiedenen Erlebnisstationen präsentiert es römische Kultur und Geschichte.

Am Kastell, am Limes oder in der Therme

Mit Wachtürmen und Kastellen schützten die Römer ihr Reich vor Angriffen der Alamannen und Germanen – noch heute findet man entlang des Limes zahlreiche Zeugnisse aus dieser Zeit. Vielerorts im Fränkischen Seenland wurden die Ruinen aus der Zeit der Römer freigelegt und teils rekonstruiert – Überreste des Limes, das Kastell Biriciana und die römische Therme in Weißenburg vermitteln Besuchern einen anschaulichen Einblick.

Die Römer sind da!

Loading...