SPORTBEGEISTERT
SPORTBEGEISTERT

Markenbotschafter Daniel Burmann

daniel-burmann.jpg

Daniel Burmann ist Markenbotschafter für das Fränkische Seenland und Geschäftsführer des Zweckverbandes Altmühlsee. Ein Interview.

Sie engagieren sich als Markenbotschafter für das Fränkische Seenland. Was bedeutet die Region Ihnen persönlich?

Da ich im Fränkischen Seenland aufgewachsen bin, habe ich von Anfang an
seine Entstehung miterlebt und bin nun als Geschäftsleiter des Zweckverbandes
Altmühlsee auch beruflich tatkräftig an der Weiterentwicklung beteiligt. Für mich ist das nicht nur ein Beruf, sondern eine Passion, bei der viel Herzblut dabei ist.

Haben die Ansprüche der Gäste sich im Lauf der Zeit verändert?

Die Ansprüche sind in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen. Die Gäste erwarten individuelle Angebote und legen besonderen Wert auf Service, Qualität und Nachhaltigkeit. Der Zweckverband Altmühlsee hat sich zusammen mit vielen Partnern am See an einer Servicequalitätsmaßnahme beteiligt. Wir möchten der erste „Qualitätssee“ Deutschlands werden.

Worin sehen Sie Ihre Aufgaben als Markenbotschafter?

Dazu beizutragen, das Fränkische Seenland als kontrastreichstes Seenland in Deutschland zu positionieren. Jeder See entwickelt seine eigene Identität. Am Altmühlsee setzen wir auf Naturerlebnis und Sportbegeisterung. Und auch die Seezentren sollen sich in Zukunft im Angebot, Erscheinungsbild und Ambiente deutlich unterscheiden. Die Gäste sollen immer wieder Neues entdecken.

Was sind die Herausforderungen für die Zukunft?

Ich bin überzeugt, dass das Fränkische Seenland für die Zukunft gut gerüstet ist. Man spürt, dass alle an einem Strang ziehen und die Indentifikation mit der Region sehr groß ist. Wir wollen auch in Zukunft innovativ und modern bleiben.

Wie verbringen Sie persönlich Ihre Zeit am See am liebsten?

Abends drehe ich häufig zum Entspannen eine Runde mit dem Fahrrad um den Altmühlsee. Auch den Segelschein habe ich vor zwei Jahren gemacht. Hier bietet der Altmühlsee beste Windverhältnisse. Letztes Jahr habe ich mir außerdem eine Ausrüstung zum Stand-Up-Paddeln zugelegt. Das ist ein toller Ausgleich: Man kann sofort loslegen und hat Spaß dabei.

Haben Sie einen „Geheimtipp“?

Die Mönchswaldregion ist ein Eldorado für Wanderer und Radler. Und für Frühaufsteher habe ich auch einen Tipp: Beim Sonnenaufgang, wenn die Natur erwacht, kann man an den Seen magische Momente erleben und viele Tierarten beobachten. Die Stimmung und die Atmosphäre sind einzigartig.

Loading...