SPORTBEGEISTERT
SPORTBEGEISTERT
_160.jpg

Katharina Strobl aus Röttenbach trägt in der Saison 2017/2018 die Krone der 2. Fränkischen Seenlandkönigin und gibt der Region ein charmantes Gesicht.

Als beim großen Finale der Wahl zur 2. Fränkischen Seenlandkönigin ihr Name fiel, konnte Katharina Strobl es im ersten Moment noch gar nicht fassen. "Wir waren drei starke Finalistinnen, jede von uns hätte die Wahl gewinnen können", findet die faire Siegerin. Am Ende überzeugte die Bankkauffrau die Jury und die Ballgäste, die ebenfalls ihre Stimme abgeben durften. "Viele meiner Freunde und Bekannten waren da, die sofort laut gejubelt haben, als mein Name file", erinnert sie sich. "Das war ein toller Moment für mich." Augenblicke später wurde die strahlende Gewinnerin schon gekrönt und nahm die Glückwünsche ihrer Vorgängerin Miriam Seelig entgegen. Zwei Jahre lang wird sie jetzt das Fränkische Seenland als Markenbotschafterin repräsentieren und als "Botschafterin2 für die echt fränkische Lebenskultur ihrer Heimat unterwegs sein.

Dabei, erzählt Katharina, fing alles mit einer spontanen Idee am Frühstückstisch an: "Meine Mutter hatte in der Zeitung gelesen, dass die 2. Fränkische Seenlandkönigin gesucht wird, und schlug mir zum Spaß vor, es doch zu versuchen. Da habe ich gesagt: Ja, das mache ich."

Dass die 21-jährige aus Röttenbach erst im Online-Voting und später im Finale überzeugte, überrascht nicht: Mit ihrer beherzten Art ist Katharina schließlich genau die Richtige für das Amt. Mit den Markenkernwerten des Fränkischen Seenlands kann sie sich gut identifizieren: "Ich bin sportbegeistert und kulturbegeistert. Besonders wichtig ist mir auch der Markenkernwert 'fränkisch', denn ich bin hier daheim und ich möchte gern vermitteln, dass wir im Fränkischen Seenland zwar zu Bayern gehören, aber eben doch Franken sind."

Vorgängerin Miriam Seelig hat ihr auch noch einen Tipp mit auf den Weg gegeben: "Sie hat mir geraten, immer ich selbst zu sein und natürlich zu bleiben", erzählt die Nachfolgerin.

Zwei spannende Jahre

Den neuen Aufgaben als Fränkische Seenlandkönigin blickt Katharina mit Vorfreude entgegen: "Das werden zwei spannende Jahre für mich!" Als engagiertes Mitglied des Jugend- und Blasorchesters sowie der Feuerwehr in ihrem Heimatort Röttenbach ist sie ohnehin an einen prall gefüllten Terminkalender gewöhnt. Und wenn sie doch einmal Zeit hat? "Dann setze ich micham liebsten einfach aufs Rad und fahre an oder um den Brombachsee", verrät Katharina. "Das ist schließlich das Schöne bei uns: Dass unsere Seen rundum zugänglich sind."

Loading...