SPORTBEGEISTERT
SPORTBEGEISTERT

Weidenbach

Am Ufer entlang

Der südlich von Ansbach gelegene Markt Weidenbach mit seinen 2690 Einwohnern wird geprägt durch den Ortsteil Triesdorf, einst die Sommerresidenz der Markgrafen von Brandenburg-Ansbach.

Hier leb` ich gern!

Der Einklang von Mensch und Natur, von Bauwerk und Landschaft bildet in Weidenbach-Triesdorf ein harmonisches Zusammenspiel. Moderne Hochschulneubauten und der neue Barockgarten im Umfeld des "Roten Schlosses" sind der lebendige Beweis dafür, dass Weidenach-Triesdorf sich nicht nur von der Sommerresidenz der Markgrafen zum grünen Bildungszentrum entwickelt hat, sondern dass man hier mit Zuversicht in die Zukunft schaut und dabei nicht den Blick für das Schöne früherer Zeiten aus dem Auge verliert. An den sieben Schulen und zwei Fakultäten der Hochschule Weihenstephan Triesdorf fühlen sich die Schüler und Studenten aus dem In- und Ausland wohl. Auch die Freunde des Barock und Rokoko kommen in Weidenbach-Triesdorf auf ihre Kosten. Das Weiße Schloss aus dem Jahre 1683, die markgräfliche Hofkirche, 1736 von Leopoldo Retty erbaut, das Alte Reithaus von 1746 und die schmucke Villa Sandrina aus dem Jahr 1785, in der heute die standesamtlichen Trauungen in stilvollem Rahmen stattfinden, sind nur vier Beispiele von zahlreichen, sehenswerten Baudenkmälern, in deren Nachbarschaft sich die Hochschule etabliert hat. Weidenbach hat sich zu einer sehens- und liebenswerten Gemeinde entwickelt. Beim Bezirkswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft - unser Dorf soll schöner werden" wurde Weidenbach als Goldsieger ausgezeichnet.

Große Kinderaugen

Freizeitmöglichkeiten

Wanderwege und Radwanderwege ermöglichen Entdeckungstouren in der Marktgemeinde Weidenbach. Ein Sportzentrum, Rasenplätze und ein Hartplatz, drei Tennisplätze, eine Turnhalle, eine Skaterbahn und ein privates Reitgelände bieten Platz für verschiedenste Sportarten. Kinder toben sich auf den Spielplätzen aus. Der Altmühlsee mit seinen Badestränden, der Vogelinsel und Möglichkeiten zum Segeln, Surfen und Schifffahren ist nur 9 Kilometer entfernt.

Sehenswürdigkeiten

In Weidenbach: Markgrafenkirche, Friedhofskapelle, neu gestalteter Ortskern.
Im Ortsteil Triesdorf: die Seckendorfburg (nur noch das Torhaus mit Anbau erhalten), das Weiße Schloss, das Rote Schloss oder Falkenhaus, die Holländischen Häuslein, das so genannte Kavaliershäuslein, das ehemalige Reithaus, der ehemalige Marstall mit Stallmeisterei, das ehemalige Hofgärtnerhaus, das Jägerhaus sowie die Villa Sandrina. Die Rote Mauer umgab das gesamte markgräfliche Areal von Triesdorf.

Anreise

Der Markt Weidenbach ist über die A6, Autobahnausfahrt Ansbach (7 km) oder per Bahn (Bahnstation Triesdorf, 3 km) leicht  zu erreichen.

Kontakt

Tourismusverband Fränkisches Seenland
Postfach 1365
91703 Gunzenhausen
Tel.: 09831 5001-20
Fax: 09831 5001-40

Kontakt

Markt Weidenbach
Triesdorfer Straße 8
91746 Weidenbach
Tel.: 09826 62200
Fax: 09826 622020
Loading...