Suche
KarteNews 360°
VIELFALT
 Merkliste

Windsbach

Heimat des Windsbacher Knabenchors

Im idyllischen Tal der Fränkischen Rezat liegt die 1138 erstmals urkundlich erwähnte Stadt Windsbach. Die ehemalige Markgrafenstadt besitzt eine reiche Geschichte die in zahlreichen Baudenkmälern zu Stein geworden ist. Diese lassen sich während eines kurzweiligen Stadtspaziergangs wunderbar erkunden. Der markante Stadtturm bietet einen herrlichen Rundumblick über die Altstadt und die Stadtgrenzen Windsbachs hinaus. Die barocke Kreuzkirche St. Margareta, die beiden Stadttore, die Stadtmauer und die liebevoll restaurierten Fachwerkhäuser sind bis heute Zeugen der geschichtsträchtigen Epoche der Markgrafen. Sehenswert sind auch die Markgrafenbrücke, die durch ihren markanten Sandsteinquaderbau aus dem Jahr 1792 zu den herausragenden Brückenbauwerken des Landkreises zählt sowie das historische Rathaus, das Rentamt und die Gottesruhkapelle mit ihren mittelalterlichen Freskenmalereien.

Freizeitangebote:

Vor Ort bietet sich ein vielseitiges Kultur- und Freizeitprogramm:

  • denkmalgeschütztes Naturbad mit einer 6.000 m² großen Wasserfläche, einer 100-Meter-Schwimmbahn, einer weitläufigen Liege- und Spielwiese mit Spielplatz udn Beachvolleyballfeld, einem gemütlichen Biergarten, einem neuen Erlebnisschiff, einer neuen Sprungturmanlage und Wellenrutsche, einer Seetribüne, einem Motorik-Park, einer Kneippbecken-Anlage sowie Wohnmobilstellplätzen
  • Angelmöglichkeiten
  • Reitmöglichkeiten
  • Schießanlage
  • Tennisplatz
  • großzügige Sportanlage
  • zahlreiche Spielplätze im Stadtgebiet und in den Stadtteilen
  • fränkische und internationale Gastronomie
  • Feste und Veranstaltungen
  • Stadtführungen

Sehenswertes:

Die historische Altstadt mit ihrer barocken Kreuzkirche St. Margareta, ihren beiden Stadttoren, ihrem Stadtturm, ihrer Stadtmauer und ihren liebevoll restaurierten Fachwerkhäusern ist bis heute Zeuge der geschichtsträchtigen Epoche der Markgrafenbrücke mit ihrem Sandsteinquaderbau, das historische Rathaus sowie die Gottesruhkapelle mit ihrer mittelalterlichen Freskenmalerei. Reizvoll gelegene Ortsteile sind nicht nur für Naturliebhaber allemal einen Besuch wert.

Kontakt

Tourismusverband Fränkisches Seenland

Hafnermarkt 13

91710 Gunzenhausen

09831 5001-20 E-Mail Karte

Kontakt

Stadt Windsbach

Hauptstraße 15

91575 Windsbach

09871 6701-0 E-Mail Website Karte

Anreise

3.117 E, 436 m; BAB A6, Autobahnausfahrt Ansbach (7 km), Bahnstation Triesdorf (3 km)