VIELFALT
VIELFALT

Apothekenmuseum Weißenburg im Blauen Haus

kraeuterkammer.jpg

Eine Apotheke mit alten Gerätschaften aus dem 19. Jahrhundert.

Eine Apotheke mit Tradition
Die Stiftung Kohl´sche Einhorn-Apotheke wurde 1979 von Apotheker Artur Binkert ins Leben gerufen. In den Kellergewölben des "Blauen Hauses" wird die Einrichtung der Einhorn-Apotheke aus dem 19. Jahrhundert gezeigt. Die Sammlung umfasst auch ältere Exponate aus der langen Geschichte der traditionsreichen Apotheke.

Das Herzstück des Museums stellt die Offizin aus der Gründerzeit dar. Standgefäße aus Prozellan und Glas, mit Tinkturen und Salben gefüllt, sind eine Rarität. Die Aufstellung der Einrichtung orientiert sich an historischen Abbildungen - nur der Apotheker fehlt!

Der Rezeptfund im Fehlboden
Eine besondere Seltenheit sind vollständige Rezeptbündel aus dem späten 19. Jahrhundert, die bei Umbauarbeiten im Haus ans Tageslicht kamen. Neben Opium- und Morphinverordnungen finden sich auch kuriose Rezepte, wie "Herr Gustav Weisel, Plättner, ist infolge seiner Lungenerkrankung in nächster Zeit des Weines bedürftig. Rp: 1 Flasche Marsala".

Die Kräuter- und Materialkammer
Eine besondere Atmosphäre vermittelt die Kräuterkammer. In unzähligen Schubläden und Standgefäßen sind Heilpflanzen, Mineralien und Harze aufbewahrt. Arbeitsgeräte wie Mörser und Waagen werden gezeigt. Trockenschrank und Häckselmaschine verdeutlichen die Verarbeitung der Pflanzen.

Das Laboratorium
Im Labor der Apotheke wird die Herstellung von Zäpfchen, Pulvern, Tabletten und Salben erläutert. Man trifft auf Pillenmörser und Pillenbrett, mit denen man die Arzneiform herstellte, die dem Apotheker seinen Spitznamen gab: "Pillendreher". Destilierkolben aus Ton und allerlei Glasgeräte vervollständigen die Ausstattung.

Die Brauselimonaden- und Mineralwasserfabrik
Kugelflaschen, Bestellkarten und "Wasserbücher" bezeugen die Produktion und den Vertrieb von Mineralwasser und Brauselimonade. 1894 kostete zum Beispiel 1 Flasche Brauselimonade 8 Pfennige. Mit Hilfe von Bahn und Pferdefuhrwerk wurden Gaststätten und Privatpersonen von der Einhorn-Apotheke beliefert.

waage.jpgfungus-chirurgorum.jpg

Preise

Erwachsene: 2,00 €
Kinder: 1,00 €

Öffnungszeiten

Mo, Di, Do & Fr jeweils um 11.00 und um 14.30 Uhr,
Mi & Sa um 11.00 Uhr
Gruppen nur nach vorheriger Anmeldung unter der Tel. 09141/2307.

Lage

Ganz in der Nähe des Parkhauses und der Andreaskirche.

Nächster Bahnhof (500 m)

Bahnhof Weißenburg (DB)
Bismarckanlage 20
91781 Weißenburg i. Bay.
Tel.: 0800 1507090

Parkmöglichkeit für PKW (60 m)

Parkhaus "Doerflervilla"
Schulhausstraße 10
91781 Weißenburg i. Bay.

Parkmöglichkeit für Busse (450 m)

Busbahnhof Plerrer
Nördliche Ringstraße
91781 Weißenburg i. Bay.
Karte

Info-Adresse

Stiftung Kohl'sche Einhorn-Apotheke
Rosenstraße 3
91781 Weißenburg i. Bay.
Tel.: 09141 2307
Loading...