VIELFALT
VIELFALT

Deutschordensschloss Ellingen

sep-2012-33.jpg

Von 1216 bis 1789 war Ellingen Sitz der Ballei Franken des Deutschen Ordens, bevor es 1806 an Bayern fiel und 1815 von König Max I. seinem Feldmarschall Fürst von Wrede übergeben wurde.

Der barocke Schlossneubau erfolgte Anfang des 18. Jh. nach Plänen von Franz Keller; die Umgestaltung im Stil des frühen Klassizismus wurde ab 1774 nach Plänen von Michel d'Ixnard vorgenommen.

Heute bilden die Deutschordensräume, Intarsienkabinette, die Schlosskirche und die fürstlichen Raumfolgen mit erhaltenen Seiden- und Papiertapeten des frühen 19. Jh. die Hauptanziehungspunkte. Im Westflügel des Schlosses ist das Kulturzentrum Ostpreußen untergebracht. Unter den alten, mächtigen Bäumen im Schlosspark erblühen zu Ostern unzählige Blausternchen.

Deutschordensschloss EllingenInnenhofDeutschordenschloss EllingenScillablüte im Schlosspark

Preise

Erw.: 4,50 €
Ermäßigt: 3,50 € (Gruppen ab 15 Personen, Wehr- u. Ersatzdienstleistende, Schwerbehinderte, Senioren ab 65 Jahren)
Kinder u. Jugendliche unter 18 Jahren sowie Schüler erhalten freien Eintritt.

Öffnungszeiten

Apr. - Sep.: von 9 - 18 Uhr
Okt. - Mär.: von 10 - 16 Uhr
Montags geschlossen.
Stündliche Führungen, Beginn jeweils zur vollen Stunde.
Letzte Führung 17 Uhr (Apr. - Sep.) bzw. 15 Uhr (Okt. - Mär.)

Karte

Info-Adresse

Residenz Ellingen
Schlossstr. 9
91792 Ellingen
Tel.: 09141 97479-0
Fax: 09141 97479-7
Loading...