Suche
Karte 360°
BEHERZT
 Merkliste

Familien-Erlebnispfad

Rundweg 2,6 km - mit Wanderverlängerung insgesamt 4,7 km

Möchten Sie von OpenStreetMap/Leaflet bereitgestellte externe Inhalte laden?

Wegweiser

Familienerlebnispfad Wegweiser

Weil niemand die Stadt so gut kennt, wie unser altes Brunnenmännlein, begleitet es euch auf dem gesamten Weg und ist auf jedem Wegweiser-Schild zu finden. Ihr müsst also immer nur nach dem Brunnenmännlein auf den Wanderschildern Ausschau halten.

Spannende Begegnungen und neue Freundschaften warten hier praktisch an jeder Ecke auf euch:

Familienerlebnispfad Karte

Pfalzgräfin und Nachtwächter, der traditionelle Flecklasmo, Burgfesttrommler und sogar ein Drache: Der neue Wanderweg für Familien durch unsere Stadt ist rund 2,6 Kilometer lang und auch für Oma und Opa sowie eure kleinen Geschwister im Kinderwagen geeignet. An insgesamt 18 Stationen warten spannende Geschichten und knifflige Aufgaben auf euch. Natürlich kommt auch das Toben nicht zu kurz! Trefft berühmte Menschen der Stadtgeschichte, kraxelt und tobt über die Spielgeräte und löst die Rätsel auf dem Weg. Auch Spielplätze liegen an der Strecke, etwa auf der Försterwiese. Und bevor es zur Burg, dem Wahrzeichen der Stadt, geht, könnt ihr auf unserem neuen Waldspielplatz eine Pause machen und euch bei einem mitgebrachten Picknick stärken.

Start und Ziel des Wegs markiert der Brunnen vor dem Rathaus in der Altstadt. Rund um den Brunnen gibt es Wirtshäuser und Eisdielen, wo ihr euch zum Abschluss belohnen könnt.

❶ LOS GEHT`S

Familienerlebnispfad Brunenmännlein

beim Brunnenmännlein

Seit 1560 steht das Brunnenmännlein an diesem Platz und passt auf die Stadt auf. Es ist aber so beliebt, dass es sogar schon geklaut wurde! Hergestellt wurde die Bronzefigur in Nürnberg als Hilpoltstein unter Nürnberger Herrschaft stand. Deshalb seht ihr auch das Nürnberger Wappen auf seinem Schild.

❷ STADTGESCHICHTE

Familienerlebnispfad Museum

Museum „Schwarzes Ross"

Ihr habt sicher schon bemerkt, dass Hilpoltstein eine alte Stadt mit vielen Geschichten ist. Damit niemand die Geschichten vergisst, gibt es ein eigenes Museum. Hier könnt ihr zum Beispiel einen Teil des Wehrgangs der Stadtmauer anschauen. Dort standen im Mittelalter die Wachen und passten auf, wer in die Stadt hinein will. Im Museum sind auch die Reste einer der ältesten Brauereien Bayerns noch erhalten. Aber auch das alte Bauhandwerk könnt ihr hier bestaunen.

❸ DÖDERLEINSTURM

Nachtwächter am Döderleinsturm

Der einzige noch erhaltene Turm der Stadtmauer an der Südwestecke der ehemaligen Ringmauer war ein beliebter Treffpunkt der Nachtwächter. Heute ist der Turm fester Bestandteil jeder Stadtführung. Die Figur aus Bronze lädt euch ein, ein Erinnerungsfoto – am besten mit der ganzen Familie - zu machen!

❹ PLANETENHOPSER

Familienerlebnispfad Christoph-Sturm

Christoph Sturm 

Damals wurde an Universitäten meistens noch auf Latein gelehrt. Sturm war es aber wichtig, dass seine Schüler Wissenschaft verstehen und begreifen können. Deshalb übersetzte er einige Lehrbücher auf deutsch und schickte seine Studenten zur Sternwarte nach Nürnberg, um die Planeten selbst beobachten zu können. Weißt du denn, wie viele Planeten unser Sonnensystem hat?

❺ SPIELSTATION FÖRSTERWIESE

Familienerlebnispfad Försterwiese

Großer Kinder-Spielplatz

Die grüne Oase mitten in der Altstadt lädt alle zum Verweilen ein. Die Kinder haben die Möglichkeit sich an den zahlreichen Spielgräten auszutoben. Ein entspanntes Picknick an den Auen des Gänsbachs bietet sich hier förmlich an.

❻ STATION BRÜCKENHEILIGER

Familienerlebnispfad Nepomuk

Nepomuk

Hier stand einst der ehemalige hohe Torturm mit vorgelagertem Torzwinger und Zugbrücke. Dieser glich in der Grundanlage dem Oberen Tor. Im 19. Jahrhundert wurde die Anlage abgebrochen. Die steinernen Brückenbögen über dem Gänsbach wurden 1968 durch die heutige Betonbrücke ersetzt. Auf ihr thront eine Figur des Brückenheiligen Nepomuk, laut Inschriftstein aus dem Jahr 1843.

❼ MIXMAX

Familienerlebnispfad Gruppe mit Drache

Alle 10 Hilpoltsteiner sollen es sein

Die Hilpoltsteiner sind durcheinander gewirbelt. Kannst du sie wieder richtig zusammenstellen? Manchmal kommen aber ganz andere lustige Figuren dabei heraus, probiert es aus!

❽ LANDSCHAFTSBILDERRAHMEN AM STADTWEIHER

Familienerlebnispfad Pfalzgrafenpaar

Das Pfalzgrafenpaar

Weil er der Neffe von Dorothea Maria und der Enkel von Wolfgang von Zweibrücken war, erbte Johann Friedrich von Pfalz-Neuburg den Titel als Pfalzgraf und Herzog von Hilpoltstein. 1624 heiratete er Sophie Agnes von Hessen-Darmstadt und zusammen lebten sie in Hilpoltstein. Da sie keinen Sohn mehr hatten, der ihnen hätte nachfolgen können, wurde Hilpoltstein nach ihrem Tod wieder von Neuburg aus regiert.

❾ DREHSCHEIBE - TANZENDE PFALZGRÄFIN

Familienerlebnispfad Pfalzgräfin

Dorothea Maria

Pfalzgrafen waren früher wichtige Leute. Sie vertraten den König oder Kaiser in ihrer Gegend. Deshalb war jedem Herzogtum im Mittelalter ein Pfalzgraf zugewiesen. Nach dem Tod des Pfalzgrafen zog seine Frau Dorothea Maria 1606 mit ihren Töchtern Sophia, Susanna und Sabina nach Hilpoltstein. Jedes Jahr feiern wir deshalb unser Burgfest mit einem Schauspiel ihres feierlichen Einzugs. Hier kannst du mit der
Pfalzgräfin tanzen!

❿ BALANCIERPFAD

Familienerlebnispfad Flecklasmo

Flecklasmo

Bereits vor über 200 Jahren liefen in Hilpoltstein die Flecklasmänner Peitsche knallend von Gasthaus zu Gasthaus, um dort ihren Lohn für das Winteraustreiben zu erhalten. Heute lebt diese Tradition jedes Jahr an Fasching wieder auf.

⓫ STRAUCH-HÖHLE

Familienerlebnispfad Strauchhöhle

Wie schon im Mittelalter haben sich Einwohner immer wieder Verstecke im Wald gesucht. Diese
natürliche Strauchhöhle ist perfekt dafür geeignet.

⓬ WACKELBANK

Familienerlebnispfad Wackelbank

Eine kurze Pause vor dem nächsten Abenteuer

Ihr habt ein tolles Gleichgewicht, das hat uns der Flecklasmo schon erzählt, als ihr ihn vorher getroffen habt. Und was ihr in der Schule nie dürft, dürft ihr jetzt ausgiebig tun: kippeln und balancieren auf unserer Wackelbank. Tobt euch aus (aber wirklich nur hier)!

⓭ ABENTEUERWALD

Familienerlebnispfad Abenteuerwald

Seilbahn, Wildschwein und Pilze

Schon seit Jahrhunderten ist der Wald nahe der Burg Spielplatz und Abenteuerwald für die Kinder der Stadt. Wo früher Frischlinge nach leckeren Pilzen suchten, könnt ihr heute die Natur entdecken und euch austoben! Und keine Angst: der Picknickplatz ist heute frei von Wildschweinen und lädt zu einer Stärkung ein.

⓮ TROMMELSTATION

Familienerlebnispfad Burgfesttrommler

Burgfesttrommler

Die Hilpoltsteiner Burgfesttrommler sind seit 1980 ein fester Bestandteil des traditionellen Burgfests und bereichern auch die ein oder andere Veranstaltung während des Jahres. Jedes Jahr, am ersten Sonntag im August, begleiten sie in der Altstadt den großen historischen Festzug. Auch Kinder sind herzlich willkommen, schon ab der Grundschule können sie in der Trommlerjugend mitmachen.

⓯ HILPOLTSTEINE

Familienerlebnispfad Herren von Stein

Herren von Stein

Die „Herren von Stein“ – klingt toll, oder? Herren waren damals ein eher niedriger Rang unter den Adeligen. So ähnlich wie Ritter. Das mittelalterliche fränkische Adelsgeschlecht der Herren von Stein bestimmte die Burg Hilpoltstein zu ihrem Wohnort, den man Reichssitz nannte. Die Burg ist deshalb nach dem letzten Herrn von Stein, Hilpolt lV., benannt. So große Quadersteine sind auch in der Burg Hilpoltstein
verbaut. Seid gespannt auf die imposante Ruine „Burg HilpoltSTEIN“

⓰ FELSENKELLER

Familienerlebnispfad Drache

Drache

Einer Sage nach hat auch ein Drache sein Unwesen auf der Burg Hilpoltstein getrieben. Heute ist er wieder ganz zahm und bewacht als Freund Hilpoltsteins den Fledermauskeller am neuen Erlebnispfad.

Die ganze Geschichte vom Drachen und weitere abenteuerliche Erzählungen erfahrt ihr bei einer Führung mit unserer Burgmagd Franka...

⓱ BURGTHRON

Familienerlebnispfad Burgthron

Thron

Fühlt euch heute wie die Herrscher von Hilpoltstein, nehmt Platz und genießt die wunderbare Aussicht auf die Burg Hilpoltstein. Ein Erinnerungsfoto macht sich gut im Fotoalbum!

Auf dem weiteren Weg Richtung Altstadt kommt ihr direkt am Haupteingang der Burg vorbei. Hier solltet ihr genügend Zeit einplanen, um die Burg zu erkunden, auf der die Pfalzgräfin Dorothea Maria, die ihr ja schon kennt, gewohnt hat. Zu der Zeit war die Burg noch keine Ruine. Wie sie früher ausgesehen hat, könnt ihr auf den großen Tafeln im Treppenaufgang gut erkennen.

Oder ihr besucht sie an einem anderen Tag mit unserer Burgmagd Franka, die viele lustige Geschichten und spannende Geheimnisse um die Burg erzählen kann.

⓲ HISTORISCHER BRUNNEN

Familienerlebnispfad Historischer Brunnen

Rätsel

Dieser Brunnen war früher für die Wasserversorgung von Hilpoltstein da. Was schätzt ihr wie
tief ist er?

a) 3,50 Meter
b) 7,40 Meter
c) 9,80 Meter

Wenn ihr es wisst, könnt ihr euch ein kleines Geschenk in der Tourist-Info in der Residenz abholen!

a) JUGENDPLATZ

Familienerlebnispfad Jugendplatz

Wanderverlängerung

Das zweitgeteilte Areal, bestehend aus Rollsportanlage einerseits und Erlebnispark andererseits, ist mit dem nagelneuem Skateplatz und Pumptrack beliebtes Ausflugsziel für Jugendliche. Ruhigere und schattigere Plätze durchziehen die Bewegungs- und Erlebnisparks und laden zum Zuschauen ein.

b) ERLEBNISBAUERNHOF

Familienerlebnispfad Erlebnisbauernhof

Wanderverlängerung zum Auhof

Tiere streicheln und auf dem Spielplatz spielen. Viele verschiedene und auch seltene Tierarten
gibt es dort zu sehen. Der Erlebnisbauernhof am Auhof ist bei Familien ein beliebtes Ausflugsziel.
Der Biergarten und die Ställe sind von Ostern bis Oktober geöffnet.

STADTBAD

Familienerlebnispfad Stadtbad

Wanderverlängerung

Das beheizte Stadtbad ist von Mai bis September geöffnet. Es gibt ein Schwimmerbecken von 50x15m, ein Nichtschwimmerbecken mit einer 45-m-Rutsche, eine große Liegewiese und ein Beachvolleyball-Feld. Außerdem haben die kleinen Badbesucher ein eigenes Kinderplanschbecken mit Rutsche und eine Liegewiese mit Schattenplatz.

Das Projekt wird gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER). 

Hilpoltstein ist eine Stadt mit historischem Altstadt-Kern und Burgruine, Tourismus ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor.  Durch dieses Projetkt wird Hilpoltstein bereichert um ein Angebot speziell für Familien mit Kindern, das Hilpoltstein für Tagesausflüge oder Urlaube von Familien in der Region für diese Zielgruppe attraktiver macht. Das Amt für Tourismus hat in Kooperation mit der Landschaftsplanerin Bettina Danninger ein Konzept für einen 2,65 km langen Weg durch Stadt und Grün von Hilpoltstein entwickelt, der Familien das Angebot einer spielerischen Wanderung mit Erlebnisstationen macht. Die Wegelänge ist für Familien mit jüngeren Kindern gut zu bewältigen, sie ist mit dem Kinderwagen befahrbar und bietet an ihrem Ende auf dem Hilpoltsteiner Marktplatz eine schöne Möglichkeit zur Einkehr oder einem Eis. Für längere Wanderungen kann das bestehende Wegenetz Richtung Erlebnisbauernhof Auhof in die Tour miteinbezogen werden. 

Das Thema des Weges hat einen starken örtlichen Bezug zu Hilpoltstein und ist unverwechselbar auf die Stadtgeschichte Hilpoltsteins zugeschnitten, die reich an interessanten Figuren ist und die eine einzigartige Möglichkeit bieten, den Ort Hilpoltstein und seine Historie für Familien spannend darzustellen. 

Entlang des Weges sind Didaktik und Spaß vereint, dadurch dass 
a) die historischen Figuren kindgerecht textlich und grafisch auf Infotafeln dargestellt und erläutert sind.
b) Rätselfragen an einzelnen Stationen gestellt werden.
c) Erlebnisstationen das Thema der historischen Figur durch Bewegung und Spiel erfahrbar machen und optische Anreize gesetzt werden.
d) der Rundweg gut ausgeschildert ist mit der Figur des Brunnenmännleins, das als markante Figur im Stadtzentrum steht und z.B. der Treffpunkt für jede Stadtführung ist.

Das Projekt wird gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER). Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete, mitfinanziert durch den Freistaat Bayern im Rahmen des Entwicklungsprogramms für den ländlichen Raum in Bayern 2014-2022“.

Familien-Erlebnispfad

Familien-Erlebnispfad_Folder

Hier kannst Du unbedenklich baden