Suche
Karte 360°
BEHERZT
 Merkliste

Schlaufe am Seenländer: "Eisenhammer"

5 Stunden 16.5 km GPX - Datei

Möchten Sie von Google Maps bereitgestellte externe Inhalte laden?

Tagestour

Faszinierde Technik(-geschichte) und idyllische Natur machen die „Eisenhammer“-Tour zu einer kontrastreichen Tageswanderung.

Vom Bahnhof Eckersmühlen führt die Tour ans Ufer der Roth und weiter zum ersten Highlight der Strecke – dem Historischen Eisenhammer. Hier dürfen Besucher einen Blick in eine alte Hammerschmiede werfen, in der bei Vorführungen an manchen Tagen auch noch die Funken sprühen. Außerdem bekommen sie einen Eindruck vom Leben der einstigen Hammerherren.

Natürliche Ruhe am Rothsee

Vom Historischen Eisenhammer führt die Strecke durch ein idyllisches Waldstück zu einem Beispiel moderner Technik – dem Main-Donau-Kanal. Zusammen mit der Hauptroute des Seenländers geht es am Ufer der Wasserstraße entlang Richtung Rothsee, wo sich die beiden Wege wieder trennen: Die Tagestour taucht in die Idylle am Nordwest-Ufer der Rothsee-Hauptsperre ein. Auf dem Uferweg wandert man bis zum Damm, der die Haupt- von der Vorsperre trennt. Bei der Überquerung bietet sich ein schöner Blick über den ruhigen See.

Technik erleben am Kanal

Traumhafte Seeblicke genießen die Wanderer auch auf dem Weiterweg, der nun am gegenüberliegenden Ufer zurück führt. Die LBV-Umweltstation liegt dabei auf der Strecke, bevor man dem See den Rücken kehrt und abermals auf den Main-Donau-Kanal stößt. Eine Aussichtsplattform an der Schleuse Eckersmühlen bietet die Möglichkeit, den beeindruckenden Schleusenvorgang zu beobachten. Durch den Wald führt der Weg anschließend wieder Richtung Eckersmühlen und zurück zum Ausgangspunkt.

INFOS zur Tour

Länge: 16,5 Kilometer

Bahnhof: Eckersmühlen

Gasthof: Eckersmühlen, Seezentrum Birkach, Seezentrum Heuberg, Haimpfarrich, Hofstetten

Besonderes: Eisenhammer Eckersmühlen, Rothsee, LBV Umweltstation, Schleuse Eckersmühlen