SPORTBEGEISTERT
SPORTBEGEISTERT
 Merkliste

Rathaus Hilpoltstein

rathaus.jpg

Rathaus, freistehender, zweigeschossiger Sandsteinquaderbau mit hohem Halbwalmdach, Fachwerkobergeschoss und -giebel und Dachreiter, spätmittelalterlich, 1417

Das Rathaus gehörte ehedem der Amtsherrschaft. Die Stadt hatte nur Miteigentumsrecht. 1784 pflegte die zuständige Neuburger Pfalz Beratungen zwecks Übergabe. Erst 1793 erfolgte die volle Inbesitznahme auf Erbrecht gegen 100 Gulden Kaufpreis und drei Gulden jährlichen Erbrechtszins, war aber zu dieser Zeit baufällig und wurde mit Quader der verfallenden Burg wieder aufgebaut; 1855 renoviert, Fachwerk mit Mörtel verputzt, erst 1974 durch Stadt und Bürgerschaft wieder freigelegt.

Der mittelalterlich spätgotische Bau war in früherer Zeit in der Tat das Haus der Bürger, nicht nur behördlich, sondern auch gesellschaftlich. Der doppelgadige Bau mit zwei "Böden" im Dachwerk bot Platz für eine Rats- und Gerichtsstube, aber auch für einen Tanzboden und Turnraum. Im Erdgeschoß waren bis 1870 fünf Verkaufsläden zugelassen, zudem mit Sonderrechten, die der Stadtkasse mit je 80 Mark zu vergüten waren. Später kamen noch etliche Kramlädlein dazu. Sie mussten darauf der "Stadtpostexpedition" weichen, da diese vom Gasthaus zur Post ins Rathaus verlegt wurde. Noch bis nach dem zweiten Weltkrieg hatten Löschmaschine samt Zubehör der Freiwilligen Feuerwehr im Erdgeschoß ihre Unterkunft.

Den Rathaussaal eschmückt ein großer, kunstvoll aus Eichen-, Nussbaum- und schwarz gebeiztem Birnbaumholz gearbeiteter Schrank von 1613. Erst später wurden ihm die Wappen von Pfalz Neuburg und Hilpoltstein aufgemalt

Denkmalnummer D-5-76-127-45

Wöchentlicher BauernmarktDas Rathaus im WinterDas Rathaus im Winter
Karte

Info-Adresse

Rathaus I Hilpoltstein
Marktstraße 1
91161 Hilpoltstein
Tel.: 09174 978-0
Loading...