Suche
Karte 360°
VERBINDEND
 Merkliste

Turmstelle Wp. 14/17 bei Rittern

Öffnungszeiten:

Jederzeit frei zugänglich

In ähnlich günstiger Position mit weiter Sicht ins Feindesland wie bei Wp. 14/15 befindet sich die Turmstelle Wp. 14/17, an der sich heute der rekonstruierte Steinturmgrundriss befindet.

Römische Turmstelle

Neben der Sicht zu den Nachbartürmen dürfte von erhöhtem Standort auch der notwendige, direkte Sichtkontakt zum Kastell Theilenhofen in nur 2,5 km Entfernung möglich gewesen sein.

Aus der Untersuchung der Turmstelle von Dr. H. Eidam kennt man den Standort eines "Blockhauses" (Holzturm) mit massiver Fundamentkonstruktion aus Holz, der sich nach den Grabungsergebnissen westlich vom Steinturm befindet. Ferner sind die Lage der Limesmauer und der nördlich an der Turmstelle im Feld vorbeilaufende Palisadengraben bekannt. Heute ist am Standort von Wp. 14/17 nur der Grundriss des Steinturms ca. 1 m hoch rekonstruiert. Die Reste des "Blockhauses" dagegen sind, wie auch Spuren von Limesmauer oder Palisadengraben vor Ort nicht sichtbar.

Die nächstgelegenen sichtbaren Limeselemente sind der deutliche Limeswall unter dem Feldweg 1,5 km westlich und der rekonstruierte Turmgrundriss des Wp. 14/20 an der Straße Thannhausen - Dorsbrunn etwa 2 km östlich. Auch am Standort des römischen Kastells bei Theilenhofen (2,5 km südlich) sind ein Meilenstein in der nordöstlichen Kastellecke und das in Grundmauern rekonstruierte römische Badegebäude zu sehen.

Möchten Sie von Google Maps bereitgestellte externe Inhalte laden?

Bayerisches Limes-Informationszentrum

Martin-Luther-Platz 3

91781 Weißenburg i. Bay.

09141 907-124 E-Mail Website

///würmer.spielzeug.schau

Die Turmstelle Wp. 14/17 ist in den Limeswanderweg eingebunden sowie gut von der Straße Thannhausen-Rittern ausgeschildert und deshalb schnell zu erreichen. Auch wenn vor Ort vom Limes nichts mehr zu sehen ist, so machen der Grünstreifen und der befestigte Weg den Limesverlauf nachvollziehbar.

Infotafel WachturmPanorama Rundwanderweg