Suche
Karte 360°
KULTURBEGEISTERT
 Merkliste

Podium junger Solisten: Elaia Quartett

Datum: 03.05.24

Zeit: 19:30 bis 21:30 Uhr

mit Iris Günther, Leonie Flaksman, Francesca Rivinius und Karolin Spegg

Podium junger Solisten: Elaia Quartett

Das Elaia Quartett ist ein junges Streichquartett aus Berlin, das 2020 gegründet wurde. Aktuell studieren die vier Musikerinnen im Master Kammermusik an der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin bei Prof. Wolfgang Redik. Weitere künstlerische Einflüsse erhielt das Quartett außerdem vom Quatuor Ébène und Persönlichkeiten wie Eberhard Feltz, Eckart Runge, Oliver Wille, Jean-Guihen Queyras, Heime Müller, Muriel Cantoreggi und Sebastian Hamann.
Sein Debut gab das Streichquartett in Italien, wo es im Herbst 2021 beim Ascoli Piceno Festival auftrat. Seitdem wurde das Quartett bereits mit mehreren Preisen ausgezeichnet, darunter mit dem Publikumspreis beim digitalen Musikvermittlungswettbewerb Kammer?Musik! der Jungen Deutschen Philharmonie 2021 und dem 2. Preis beim Online-Wettbewerb Zukunftsklang Award 2022 in der Kategorie ‘Streichquartett’. Beim Deutschen Musikwettbewerb 2022 erspielte sich das Elaia Quartett ein Stipendium und kann sich daher in diesem Rahmen auf zahlreiche Konzerte in der Saison 2023/24 freuen. Weitere Höhepunkte im Jahr 2022 waren ein gemeinsames Konzert mit Karl Leister, ehemaligem Klarinettisten der Berliner Philharmoniker, sowie das Mitwirken beim PODIUM Festival Esslingen, wo die vier Musikerinnen an mehreren kollaborativen Konzerten und kreativen Vermittlungsformaten beteiligt waren. Im Herbst 2022 traten sie außerdem erneut beim Ascoli Piceno Festival auf, wo sie als Artists in Residence sowohl eigene Konzerte spielen, als auch mit weiteren Künstler:innen des Festivals und jungen Komponist:innen zusammenarbeiten durften. So spielten sie im Rahmen des Kompositionswettbewerbs Vladimir Mendelssohn Competition die Werke der drei Finalist:innen.
Das Elaia Quartett arbeitet aktuell daran, sich ein breit gefächertes Repertoire anzueignen und interessante Konzertprogramme und -formate, auch in Kooperation mit Künstler:innen anderer Kunst- und Musiksparten, zu entwickeln.

"Die Streichquartettliteratur bietet eine schier endlose Zahl an musikalischen Meisterwerken, die wir als junges Quartett gerade erst erkunden. Dabei ist es sicherlich wichtig, nach Neuem, Unbekanntem oder Vergessenem zu suchen und gleichzeitig die „Alten Bekannten“, die “Großen”, zu verstehen und immer wieder neu entdecken zu wollen. Mit diesem Programm wollen wir nur einige wenige dieser Meilensteine herausgreifen und einen kleinen Einblick in die ganz große Literatur geben."


Info: 0914 87722-82

Eintrittspreise

20,- €
Ermäßigt: 16,- €

Mitglieder: 18 € und Kinder: 5 €