Suche
Karte 360°
BEHERZT
 Merkliste

"Der Seenländer": Abschnitt Gräfensteinberg - Spalt

Etappe 10

Schnittlinger Loch Spalt

Die zehnte Etappe des Rundwanderweges „Der Seenländer“ zeigt vor allem die landschaftliche Vielfalt der Ferienregion Fränkisches Seenland.

Gräfensteinberg, staatlich anerkannter Erholungsort über dem Brombachtal, ist Ausgangspunkt dieser abwechslungsreichen Etappe. Nach einem Besuch beim Naturdenkmal „Drei Eichen“ am südöstlichen Ortsrand geht es zunächst über Felder und Wiesen, durch schönen Mischwald oder am Waldrand entlang. Der Wildreichtum der Region offenbart sich hier mit etwas Glück – Wanderer haben gute Chancen, Rehen und Hasen zu begegnen.

Mit hügeligen Wiesen, die immer wieder von Sträuchern und Streuobstbeständen durchbrochen werden und malerische Ausblicke bieten, offenbart sich das Fränkische Seenland dann als traditionell bäuerlich geprägte Kulturlandschaft. Teils verläuft „Der Seenländer“ dabei auf wildromantischer Trasse mit dem herrlichen „Fünfbronner Quellenweg“, der rund um Fünfbronn – auch „Dorf im Obstgarten”genannt – zu fünf Quellen führt.

Beeindruckend: das „Schnittlinger Loch“

Eindrucksvoll ist vor allem das Naturschauspiel Felsenschlucht „Schnittlinger Loch“, das die Wanderer wenige Kilometer vor Spalt erreichen: Mitten im Wald führt ein mit Treppen und Brücken befestigter Pfad in die Tiefe, bis man in einer wildromantischen Schlucht steht, die in Jahrtausenden aus dem Burgsandstein herausgewaschen wurde. Danach gelangt man schließlich ins Spalter Hopfenland und in die Hopfen- und Bierstadt Spalt.

Parkplatz: Sportplatz Gräfensteinberg, Spalt-Kornhausplatz

Gasthof: Spalt

Unterkunft: Igelsbach, Kalbensteinberg, Spalt

Besonderes: Naturdenkmal „Drei Eichen“, Sandsteinschlucht „Schnittlinger Loch“, Hopfen- und Bierstadt Spalt

Möchten Sie von OpenStreetMap/Leaflet bereitgestellte externe Inhalte laden?

Hier kannst Du unbedenklich baden