BEHERZT
BEHERZT

Jakobsweg Nürnberg-Eichstätt

Nürnberg-Eichstätt

  • Länge:

    82 km

  • Gehzeit ca.:

    5 Tage

  • Aufstieg:

    Abstieg:

  • OVL

    GPX

Nürnberg - Furth - Hilpoltstein - Landersdorf - Altdorf - Eichstätt

Der 83 Kilometer lange Abschnitt des Jakobsweges folgt einer alten Route, die im Mittelalter von zahlreichen Pilgern auf ihrem Weg nach Santiago de Compostela begangen wurde. Sie wählten den Weg über Eichstätt, um dort eine Nachbildung des Heiligen Grabes und der Gräber der Diözesanheiligen Willibald und Walburga zu verehren.

Heutige Wanderer und Pilger können die gesamte Strecke zum Beispiel in fünf kurzen Tagestouren oder eine Teilstrecke als Eintagestour gehen. Entlang des Jakobsweges laden religiöse Sehenswürdigkeiten zu Rast und Besinnung ein, außerdem gibt es zahlreiche Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten. Mehrere DB-Bahnhöfe ermöglichen die Rückkehr zum Ausgangspunkt.

Mit der alten Reichsstadt Nürnberg, dem Fränkischen Seenland und dem Naturpark Altmühltal führt der Weg durch traditionelle Tourismusregionen mit sehr guten Übernachtungsangeboten und Einkehrmöglichkeiten.

Nach dem Start an der Jakobskirche in Nürnberg beginnt ein längerer Abschnitt durch den Lorenzer Reichswald. Ab dem Rothsee ändert sich das Landschaftsbild. Die flache, sandige Waldlandschaft wechselt zum hügeligen Keuper, der dem fränkischen Jura vorgelagert ist. Dort beginnt der Naturpark Altmühltal mit seinen markanten Wacholderheiden, die den Weg bis Eichstätt begleiten.

Kurz-Info

Gesamtlänge: 82 km

Gehzeit ca.: 5 Tage

Charakter
  • Wanderweg, teilweise auch auf naturnahen, pfadigen Wegstrecken, mit Steigungen, aber mit gutem Schuhwerk problemlos zu begehen.

Kontakt und Information

Landratsamt Roth, Kultur und Tourismus
Weinbergweg 1
91154 Roth
Tel.: 09171 81-1329
Fax: 09171 81-1399

Ausgangspunkt

Jakobsplatz, Nürnberg

Loading...