ZUGÄNGLICH
ZUGÄNGLICH

"Der Seenländer": Abschnitt Petersgmünd - Eckersmühlen

Etappe 1

Klettern in den Wernsbacher Steinbrüchen

Nach dem Start in Petersgmünd wandert man den größten Teil der Etappe im Wald. Kurz nach Wernsbach erwartet die Wanderer in der Stille der Natur eine große Überraschung: die Wernsbacher Steinbrüche. Ausgezeichnet als eines von „Bayerns schönsten Geotopen” offenbart sich mit den Wernsbacher Steinbrüchen eine Welt aus dunklem, verwittertem Felsabbruch, Sandfeldern und hellgeäderten Steinbogen.

Ab Wallersbach beschreibt „Der Seenländer” eine große Schlaufe, die in der nächsten Etappe über den Rothsee führt. Zwischen Wallersbach und Eckersmühlen verlaufen so zwei Etappen des Seenländers auf der gleichen Trasse. Das Ende der ersten Etappe gestaltet sich noch einmal besonders idyllisch: Am „Historischen Eisenhammer“ in Eckersmühlen erwartet die Wanderer ein Zusammenspiel aus Natur und Industriegeschichte.

Bahnhof: Georgensgmünd

Parkplatz: Kirchweihplatz Petersgmünd (Wanderparkplatz Etappe 11)

Gasthof: Wernsbach: Landgasthof Wernsbach, Wallersbach: Gastwirtschaft Heyer, Eckersmühlen: Gasthof "Zum Goldenen Hirschen, Hofstetten: Gasthaus "Zur Linde"

Übernachtung: Wernsbach: Landgasthof Wernsbach, Hofstetten: Pension Werner Seitz

Besonders Sehenswert: Geotop bei Wernsbach, Museum "Historischer Eisenhammer" bei Eckersmühlen

  • Länge:

    15 km

  • Aufstieg:

    Abstieg:

  • OVL

    GPX

Kurz-Info

Gesamtlänge: 15 km

Loading...